7. Konzert
Marlene

marlene

 

Heidi Maria Glössner, Wieslaw Pipczynski

Sonntag, 9. April 2017, 11.00h, Stadttheater

Plauderei am Klavier über Marlene Dietrich

DOWNLOAD Flyer 

Diven des 20. Jahrhunderts in Wort, Musik und bewegten Bildern

Divas du 20e siècle en mots, musique et images animées
Heidi Maria Glössner (Gesang) Wieslaw Pipczynski (Klavier)
Kollekte (Richtpreis: 20.–) / collecte (Prix indicatif 20.–)

1. Teil: Stummfilm, am Klavier begleitet von W. Pipczynski
2. Teil: ‚Marlene – eine Plauderei am Klavier‘ Die schönsten Lieder
aus Marlene Dietrichs Konzertrepertoire, mit Heidi Maria Glössner,
Gesang und Wieslaw Pipczynski, Klavier

Heidi Maria Glössner: In bald 50 Jahren am Theater hat Heidi Maria Glössner unzählige Rollen quer durch die ganze Theaterliteratur gespielt, darunter über 200 Mal Marlene Dietrich im musikalischen Theaterstück ‚Marlene‘ von Pam Gems. Sie sang grosse Musicalrollen, nahm an Chansonabenden und Lesungen teil und spielte in etlichen Kino- und Fernsehfilmen, z.B. in ‚Die Herbstzeitlosen‘, u.a. und vor kurzem in ‚Usfahrt Oerlike‘ und ‚Youth‘ von Paolo Sorrentino.
Wieslaw Pipczynski spielt: Klavier, Orgel, Cembalo, Akkordeon, elektronische Tasteninstrumente und Theremin.

Wieslaw Pipczynski kam 1978 als Zirkusmusiker in die Schweiz und fand hier seine zweite Heimat. Geboren und aufgewachsen ist er in Polen. Seine musikalische Tätigkeit ist von beeindruckendem Reichtum und Vielseitigkeit. Seine grenzenlose Musikalität eröffnet neue Wege und in seinen Improvisationen geht er überraschende Wege.

1re partie: film muet, accompagné au piano par W. Pipczynski.
2e partie: „Marlène – une causerie au piano“ – les plus belles chansons
du répertoire de Marlène Dietrich, avec Heidi Maria Glössner,
chant, et Wieslaw Pipczynski, piano.

Heidi Maria Glössner: Pendant presque 50 ans au théâtre, Heidi Maria Glössner a joué d’innombrables rôles à travers toute la littérature de théâtre, dont plus de 200 fois Marlène Dietrich dans la pièce musicale „Marlene“ de Pam Gems. Elle a chanté de grands rôles de comédie musicale, a pris part à des soirées de chansons et de lectures, et a joué dans de nombreux films, p.ex. „Die Herbstzeitlosen“ et récemment, dans „Usfahrt Oerlike“ et „Youth“ de Paolo Sorrentino.

Wieslaw Pipczynski joue: piano, orgue, clavecin, accordéon, claviers électroniques et thérémine. Wieslaw Pipczynski est arrivé en Suisse en 1978 comme musicien de cirque et y a trouvé sa deuxième patrie. Il est né en Pologne où il a grandi près de la ville de Thorn. Ses activités musicales sont riches et variées. Sa musicalité sans frontières ouvre de nouveaux chemins et, dans ses improvisations, il surprend son public.